Allgemein

#freechelsea

Heute, am 17.05.2017, nach 9 Jahren Haft, wurde Chelsea Manning, Whistleblowerin aus den USA, endlich freigelassen. Grund für Ihre Inhaftierung war, dass sie (damals noch als Bradley Manning) wichtige Geheiminformationen zu den Kriegen im Irak und in Afghanistan und zu Folter in Guantánamo an die Enthüllungsplattform Wikileaks weitergab. 2011 wurde sie deshalb zu 35 Jahren Haft verurteilt. 35 Jahre Haft dafür, dass sie der Öffentlichkeit Informationen zugänglich machte, welche die US-Regierung lieber geheim gehalten hätte. Das ist unerträglich! Glücklicherweise hat der Bundespräsident der USA a.D. Barack Obama als eine seiner letzten Amtshandlungen eine „Begnadigung“ ausgesprochen. Deshalb konnte Chelsea Manning bereits heute freigelassen werden. Wir wünschen ihr für ihr kommendes Leben in Freiheit alles Gute.

Statement unseres Bundesvorsitzenden Jonathan-Benedict Hütter zur Freilassung:

„Die Freilassung von Chelsea Manning ist ein starkes Zeichen für die Demokratie und stärkt zugleich symbolisch die Rechte
von queeren Menschen. Es ist wichtig, dass sich auch in Zukunft Menschen trauen, geheime, für die Allgemeinheit wichtige Informationen zu veröffentlichen.“

Quelle Beitragsbild: https://twitter.com/xychelsea

1 Kommentar zu “#freechelsea

  1. Gut für ihn. Bin gespannt, was er jetzt macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.